Kneipp-Workshop am 26.02.2016

"Kneipp für Gesundheit und Wohlbefinden" -

Anwendungen zur Stärkung des Immunsystems in Theorie und Praxis

"Glücklich der Mensch, der es versteht und sich bemüht, das Notwendige, Nützliche und Heilsame mehr und mehr sich anzueignen." - Sebastian Kneipp

 

 

Viele einfache Möglichkeiten, das Nützliche und Heilsame, praktische Gesundheitsvorsorge im Alltag zu leben, zeigten die Gesundheitstrainerinnen Evelin Hensel und Ute Übler vom Kneippverein Amberg e.V. in einem "Kneipp-Workshop" am 26. Februar 2016 in der Aula des Landwirtschaftsamtes (AELF).

 

Ernährung, Bewegung, Heilkräuter, Wasseranwendungen und die rechte Balance zwischen Arbeit und Entspannung, also die Lebensordnung, bilden als die

5 Elemente das Grundgerüst des Kneippschen Gesundheitssystems. Sinnvoll in den Alltag integriert, kann jeder schon durch eine ausgewogene, vollwertige Ernährung und tägliche Bewegung viel für seine Gesundheit tun. Heilkräuter als Tee, Gewürz oder duftender Badezusatz bereichern das Gesundheitsprogramm. Die Lebensordnung stellt als Maßhalten in allen Bereichen und Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung die Grundlage und durchdringendes Prinzip der Gesunderhaltung dar.

 

Aus den 120 Wasseranwendungen mit ihren Güssen, Wickeln, Bädern, Dämpfen und Waschungen kann sich jeder ein persönliches Gesundheitsprogramm zur Stärkung der Abwehrkraft zusammenstellen. Die Referentinnen präsentierten in einem Praxisteil einfache Möglichkeiten zur Durchführung der Kneippanwendungen zuhause. Schüsseln, Eimer, einfache Tücher und etwas Wasser genügen für die wirkungsvollen warmen und kalten Anwendungen, die nicht nur der Gesundheit nützen sondern auch das Wohlbefinden stärken.

 

Am besten beginnen wir gleich morgen in kleinen Schritten, denn so treffend formulierte schon Sebatian Kneipp:

"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."

Impressionen aus dem Workshop...

Kneipp Verein Amberg e.V.