19. Oberpfälzer Weltwasserwoche

In der Woche vom 16. April, verlängert um den Montag, 23. April, fand die19. Oberpfälzer Weltwasserwoche im Freilandmuseum Neusath-Perschen statt. Die beiden Wirtschaftsämter Weiden und Regensburg hatten in Zusammenarbeit mit zahlreichen Institutionen und Vereinen der Region 18 Wissensstationen aufgebaut.

 

Erstmals waren die Kneippvereine Fensterbach und Amberg dabei. Unter der Regie von Barbara Winkler (Kneippverein Fensterbach) und Gisela Prüll (Kneippverein Amberg), unterstützt durch viele Helfer, wurde die Station „Gesund mit Kneipp“ ein voller Erfolg.

 

Schwerpunkt war natürlich das Element Wasser. Nach einer kurzen Information über Sebastian Kneipp und seine Lehre ging es auch schon an die praktische Umsetzung. Ob das kalte Armbad, der Fußguss oder das Wassertreten im Zuber  - die Kinder lernten an der Praxis: Kneipp-Anwendungen sind mühelos umzusetzen, machen fit, stärken das Immunsystem und obendrein machen sie auch noch enorm viel Spaß!

 

Auf dem Weg in den Zuber durften die Kinder noch am Fußfühlpfad erproben, wie sensibel ihre Füße sind! Barfuß gehen ist für unsere Kinder allerdings eine Herausforderung! Wenn noch Zeit blieb, konnten sich die Schulkinder noch mit bekannten und weniger bekannten Heilpflanzen auseinandersetzen, schnuppern, zuordnen und schmecken.

 

Sebastian Kneipp schrieb über das Wasser:

 „….ist allgemeines Abhärtungsmittel, das gar nichts kostet, recht einfach ist und die herrlichsten Erfolge bringt.“

 

24 Klassen konnten wir auf diesem Weg an die Kneipp`schen Wasseranwendungen heranführen. Vielleicht erzählt der eine oder andere davon zu Hause, probiert`s selbst aus (manche haben den Fußguss gleich bei der Freundin angewendet) oder erinnert sich später wieder daran. Mädchen und Jungen waren von den Wasseranwendungen begeistert und mit Eifer dabei!

 

Wahrscheinlich wusste Sebastian Kneipp um den Erfolg und hat uns das tolle Wetter geschickt!

Kneipp Verein Amberg e.V.